Ausbildung bei Schulte

"Ein guter Start in eine sichere Zukunft"

Wenn du gerne zupackst, über Köpfchen und handwerkliches Geschick verfügst, wenn du gestalterische Freiheit mit präziser Arbeitsweise kombinieren, also einen handwerklichen Beruf voller Tradition und voll im Trend erlernen möchtest - dann heißt dein Ausbildungsziel entweder:

  • Fleischerin bzw. Fleischer oder
  • Fleischerei Fachverkäuferin bzw. Fachverkäufer

Egal, für was du dich entscheidest - in der Regel steht jetzt erst mal eine dreijährige Lehrzeit auf deinem Programm, die du aber durch überdurchschnittliche Leistungen während der Ausbildung verkürzen kannst.

Seit vielen Jahrzehnten bilden wir erfolgreich im Nahrungsmittelhandwerk aus. Es gibt viele gute Gründe, die eine Ausbildung bei Schulte interessant machen.

Bei uns bekommen Auszubildende anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben und das vom ersten Tag der Lehre an. Wir bieten Dir ein sehr interessantes Arbeitsfeld. Dadurch, dass wir selbst viele Wurstsorten produzieren, Mittagstisch und Partyservice betreiben und Feinkostsalate herstellen und anbieten, können wir sehr umfangreich ausbilden und deine Ausbildung wird bestimmt nie langweilig. Hinzu kommt die Möglichkeit, zwischen unseren drei verschiedenen Verkaufsstellen in Zersen, Hessisch Oldendorf und Hameln zu wechseln.

Nach der Ausbildung kannst Du wählen: weitermachen oder weiterbilden. Die Möglichkeiten sind hier sehr umfangreich. So kannst Du zwischen Meister(in), Verkaufsleiter(in), Lebensmitteltechnologe, Lebensmitteltechniker, Betriebswirt des Handwerks und anderen Lebensmittelberufen wie Koch oder Bäcker wählen.

Das solltest Du mitbringen:

Du solltest mindestens einen guten Hauptschulabschluss vorweisen können und Spaß am Umgang mit Menschen haben. Bewerbe Dich rechtzeitig mit den gewohnten Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, Zeugniskopien) bei uns:

Schulte

Fleischerei & Partykomplettservice

Kneippstr. 17

31840 Hessisch Oldendorf

Telefon: 05152/8748

Fax: 05152/61019

 

Wenn du neugierig geworden bist, dann sprich mit deinen Eltern und anderen Lehrlingen oder komm einfach vorbei und verschaff dir einen direkten Einblick.

Weitere Informationen bekommst du:

im Internet unter Das Fleischerhandwerk im Internet

  • bei der Fleischerinnung Hameln/Pyrmont
  • in den Berufsschulen
  • beim Arbeitsamt
  • oder beim Deutschen Fleischer Verband

Ausbildung zur Fleischerin oder zum Fleischer

Die dreijährige Ausbildungszeit umfasst die betriebliche Ausbildung sowie Berufsschule und überbetriebliche Unterweisungen. Dabei werden u. a. folgende Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt:

  • Lebensmittelkunde und Ernährung, Umweltschutz
  • Lagerhaltung von Rohstoffen und Zutaten, Tierkörpern und Fleischteilen
  • Fleischzerlegung
  • Zubereitung von Fleisch und Wurstspezialitäten + Kochkenntnisse
  • Herstellung von Feinkost und Konserven
  • Lebensmittelrechtliche Vorschriften
  • Hygiene, Sicherheit und Kontrolle

Danach stehen dir viele Möglichkeiten für die weitere Karriere offen:

Lebensmitteltechnologe/ -technologin

Die Anforderungen an zukünftige Fleischer/-innen:

Zwar spielen Maschinen im Fleischerhandwerk eine immer größere Rolle, doch kann auch in Zukunft nicht auf Handarbeit verzichtet werden. Wichtig sind ein guter Geschmacks- und Geruchssinn, technisches Geschick und Organisationstalent. Ferner solltest du serviceorientiert und kreativ sein.

Ausbildung zur Fleischerei Fachverkäuferin oder zum Fachverkäufer

Auch hier umfasst die dreijährige Ausbildungszeit die betriebliche Ausbildung sowie Berufsschule und überbetriebliche Unterweisungen. Dabei werden u. a. folgende Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt:

Fachgerechter Umgang mit Fleisch

  • Herstellung von Spezialitäten und Salaten
  • Lebensmittelkunde und Ernährungslehre
  • Kaufmännische, kalkulatorische Kenntnisse
  • Warenpräsentation, Dekoration
  • Organisation, Abwicklung von Veranstaltungen
  • Verkauf, Beratung und Service
  • Partyservice, Feinkost, Salate
  • Kochkenntnisse
  • Herstellung von Buffets, Menüs und Convenienceprodukten
  • Werbung, Verkaufsförderung, Marketing

Im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen und Seminaren kann man sich weiterbilden und eine leitende Stellung erwerben, zum Beispiel als

  •  Verkaufs oder Filialleiter/in
  •  Fachlehrer/in
  •  Fachbereichsleiter/in für Fleisch und Wurstwaren
  •  Leitende/r Mitarbeiter/in in einem Cateringunternehmen

Die Anforderungen:

Du solltest teamorientiert sein, auf Menschen zugehen können und gerne mit ihnen arbeiten wollen. Denn eine der wichtigsten Eigenschaften ist das Einfühlungsvermögen gegenüber den Kunden und ihren Wünschen. Kompetentes und überzeugendes Beraten und Verkaufen werden dir vermittelt.

Schließlich ist ein gepflegtes und freundliches Auftreten die Grundvoraussetzung für den Erfolg in diesem abwechslungsreichen Beruf.